UA-75850521-1

Platzordnung des GSV Landsberg am Lech e.V. 

Die Platzordnung soll zum besseren Miteinander auf dem Übungsplatz dienen. Um den Ausbildungs- und Übungsbetrieb reibungslos durchführen und den Aufenthalt auf diesem Platz und in der Umgebung für alle positiv und möglichst ohne Probleme gestalten zu können, sind folgende Grundsätze zu beachten und einzuhalten:

    In der Umgebung des Hundeplatzes sind die Hunde an der Leine zu führen.

Das Ableinen der Hunde auf dem Hundeplatz erfolgt erst nach Aufforderung der Ausbildungs- und Übungsleiter

    Verunreinigung des Platzes und der Umgebung.

Es ist darauf zu achten, dass die Hunde vor dem Betreten des Hundeplatzes ausreichend Gelegenheit haben, sich zu entleeren. Dies soll aber auf keinen Fall auf dem Übungsgelände geschehen. Sollte es dennoch einmal passieren, so sind Tüten und Eimer mit Wasser vorhanden, damit jeder Hundehalter die Verunreinigung umgehend beseitigen kann.

    Impfung

Zutritt haben nur Hunde, deren Hundeführer/Besitzer vorher den gültigen Impfschutz des jeweiligen Hundes nachgewiesen haben. Jeder Hundehalter hat dafür Sorge zu tragen, dass sein Hund über einen ausreichenden Impfschutz verfügt.

    Haftung

Auch für die Dauer des Platzaufenthaltes bleibt der Hundeführer/Besitzer verantwortlicher Hafter für seinen Hund im Sinne des BGB (Hundehaftpflichtversicherung notwendig). Die Teilnahme am Übungs- und Trainingsbetrieb erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr! Für Schäden und Unfälle irgendwelcher Art übernimmt der GSV Landsberg  Lech e.V. keine Verantwortung oder Haftung! Eltern haften für ihre Kinder

    Übungs- und Trainingsbetrieb

Die Übungs- und Trainingszeiten sind festgelegt (s. Trainingsszeiten).
Abweichungen sind nach Rücksprache mit Ausbildungs- / Übungsleitern möglich.
Grundsätzlich sollte auf pünktliches Erscheinen geachtet werden.
An Agility-, IPO-Sportgeräten sowie die Gerätschaften des Hundeabenteuerspielplatzes darf nur im Beisein von Ausbildungs- bzw. Übungsleitern gearbeitet und trainiert werden.
Bei Gruppenausbildungen und bestimmten Kursen ist ggf. ein Erscheinen ca. 15 Minuten vor Beginn der Übungsstunden zu beachten um die notwendigen Geräte, Hindernisse usw. aufzubauen. Es liegt im Ermessen des Ausbilders, die Teilnahme sonst zu verweigern.

    Grundsätzlich sind die Hunde auf dem Platz angeleint zu führen.

Freies Laufen bzw. Spielphasen werden von den Ausbildungs- und Übungsleitern angekündigt, dabei hat jeder Hundeführer/Besitzer auf seinen Hund zu achten und ggf. einzugreifen, wenn der Hund unerwünschtes Verhalten zeigt.

    Anordnungen des Ausbildungsleiters

Um auf dem Übungsgelände eine möglichst reibungslose Zusammenarbeit zu gewährleisten, ist den Anordnungen der Ausbildungs- und Übungsleitern Folge zu leisten.
Dies gilt nicht nur auf dem Platz, sondern auch bei Stadtgängen oder Ausbildungsgängen im Gelände.

    Ausschluss vom Training

Die Ausbildungs- und Übungsleiter sind in Rücksprache mit dem Vorstand berechtigt, einzelne Teilnehmer aus besonderem Anlass vom Übungs- und Ausbildungsbetrieb auszuschließen.

 •    Krankheit

Das Betreten und die Benutzung des Übungsplatzes ist kranken Hunden nicht gestattet.

    Parken

Bitte nur auf den ausgewiesenen Parkflächen parken.
Bitte unbedingt langsam und vorsichtig fahren.

Vereinsheim und Platz

    Das Betreten des Vereinsheimes inkl. Wintergarten ist für die Hunde nicht erlaubt! (außer für Welpen und zu Trainingszwecken)

    Das mitführen des Hundes ist auf unserer Außenterrasse erlaubt, solange der Übungsbetrieb dadurch nicht gestört wird (Hund haben sich ruhig zu verhalten).

    Mitglieder, Kursteilnehmer, Gäste und Besucher werden ersucht, am Hundeplatz, in der Umgebung und im Vereinshaus für Ordnung und Reinlichkeit zu sorgen und Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter zu werfen.

Für die Dauer des Platzaufenthaltes erkennt jeder Benutzer/Besucher diese Platzordnung an.

Die Vorstandschaft des GSV Landsberg Lech e.V.